Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Sockenhoernchen
   Eine gute Freundin

Webnews



http://myblog.de/elicaroma

Gratis bloggen bei
myblog.de





23.06.2008 Midsommer

Tja, das ist heute dann wohl mein letzter Tag auf Reinmo Gård...

Vormittags habe ich erst noch office, bathroom und hall in meinem animal house geputzt, danach ging´s mit Hendry Richtung Hellosan um dort Müll zu verbrennen. Leider mussten wir dafür aber erstmal die Ziegen vom Tor weg und wieder in die Berge bekommen, was sich selbst mit Hirtenhund äußerst schwierig gestaltete. Die Ziegen haben nämlich überhaupt keinen Respekt oder gar Angst vor ihr. Absolut gar nicht. Aber irgendwie haben wir sie mit Hilfe von Frey und dem Traktor doch nach Hellosan bekommen, dann zu Fuß in die Berge. Ich sollte unten warten und mich nicht rühren (vielleicht war ich ein Baum...) während Hendry und Frey mit den Ziegen weitergezogen sind. Leider sind aber fünf einfach nicht mitgegangen und haben dann gemeint, ich wäre eine gute Anlaufstelle. Als Hendry dann nach einer Weile wieder kam, wer trottete hinter ihm her? Genau, die restlichen Ziegen... Nächster Versuch, diesmal gehen wir beide und warten dann zusammen mit den Ziegen, verstecken uns und hoffen, sie beschließen, dass wir uninteressant sind. Soweit der Plan. Die Realität bestand darin, dass Hendry im Baum saß und ich auf einem Stein, hinter dem ich mich versteckt hätte, wenn das letzte Zicklein von Frey auf die andere Seite gescheucht worden wäre. Leider haben sich die Zicklein aber immer auf meinen Schoß vor Frey gerettet, sodass wir nach einigen Minuten den Plan geändert haben und ich in den Baum geklettert bin. Hendry war total unsicher, ob er mir das überhaupt zutrauen kann, dass ich da auch wieder unfallfrei runterkomme, rauf geht ja meistens noch irgendwie. Er ist dann mit den Ziegen und Frey einen weiteren Hügel rauf und außer Sichtweite, wo er sie dann irgendwann auch abgehängt hatte. Als er zurück kam, hatte ich es auch wieder den Baum herunter geschafft, war gar nicht sooo schlimm und wir haben dort gesessen und gewartet, dass die Ziegen soweit weiterziehen, dass wir zum Traktor gehen können und den Müll abfackeln können. Die Ziegen zogen auch weiter, allerdings um die Kurve, schnurstraks nach Hause. Als der Müll soweit herunter gebrannt war, dass wir ihn alleine lassen konnten, sind wir mit dem Traktor wieder zurück gefahren und haben die Ziegen noch vor dem Tor wieder auf der Straße eingeholt. Als Verkehrsteilnehmer wären sie super, aber als Ziegen sind sie eine Katastrophe...



Auf unserem Müllberg hatten wir übrigens einen alten Traktorreifen, der hat toll gebrannt. Richtig schöner, schwarzer Rauch, herrlich. Der Rest war eher unspektakulär. Als ich abends das letzte Mal gemolken habe, habe ich mich auch schön brav von allen meinen Ziegen persönlich verabschiedet, genauso wie von den Lämmern und der kranken Ziege. Sie werden mir fehlen, auch wenn ich sie manchmal liebend gerne mit Schwung an die Wand klatschen könnte.



Danach sind wir zu Trine gefahren, um Mitsommer zu feiern. Zuerst haben wir im Wald an einem kleinen Feuerchen auf selbstgeschnitzten Stöcken pølse und karbonader gegrillt und im Brot gegessen, was aber wegen des Regens nicht so der Renner war. Aber lustig war´s trotzdem, als Hendry und Trine angefangen haben, alte Pfadfinderlieder zu singen. Anders hat so getan, als ob er nicht dazu gehört...



Marita hat derweil drinnen rømmegrøt gekocht bzw. nach Tütenanweisung angerührt. Den isst man dann mit Kanel und Zucker und geschmolzener Butter. Sehr mächtig. Anschließend konnten wir uns überhaupt nicht mehr rühren... Und ich habe mir an Ingrids Triptrapstuhl den Zeh ganz übel angestoßen, der tut sauweh. Könnte er gebrochen oder verstaucht sein? Bewegen geht, nur Berührung geht gar nicht.

28.6.08 08:23
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


hilde (29.6.08 10:51)
Letzter Tag ohne Blessur wäre ja auch nicht gegangen....lach
Vielleicht ist er nur verstaucht, kannst eh nichts weiter tun, hoffentlich hast du Schuhe dabei, wo er nicht so dolle weh tut.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung