Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Sockenhoernchen
   Eine gute Freundin

Webnews



http://myblog.de/elicaroma

Gratis bloggen bei
myblog.de





21./22.06.2008 Last time

Heute war ich zum letzten Mal in Leknes. Zuerst haben wir alle zusammen irgendein Teil für den Traktor abgeholt, dann sind Lou und ich alleine losgezogen und haben usn später wieder mit Marita und Hendry getroffen.


Erste Station war die Bank weil ohne Moos nichts los. Man sollte schon ein bisschen Geld dabei haben um auf große fahrt zu gehen. Direkt im Anschluss kann man das Geld dann weider im Husflidenladen ausgeben. Ich habe ein wunderschönes Souvenir erstanden, eine Anstecknadel mit Bändern in den Nationalfarben, die man traditioneller weise am 17. Mai zum Bunad oder einfach so an der Kleidung trägt und die mit dem Symbol der Lofoten in Silber geschmückt ist. Ich denke, sie wird einen Platz an der Wand finden, bis ich nächstes Jahr ein „17. Mai“-Party finde, bei der ich sie tragen kann. Lou dagegen hat sich einen sündhaft teuren Wandteppich in blau und weiß mit geometrischen traditionellen Mustern gekauft. Wirklich unverschämt teuer, auch wenn es echt norwegische Handarbeit ist. Ich hätte ihn ja nicht gekauft, aber Lou ist halt manchmal eindeutig durchgeknallt. Hallo Lou, ich hab dich ganz doll lieb !


Danach ging es zum Senter, in dem wir die üblichen Läden abgeklappert haben. Im Buchladen habe ich mein bestelltes Kochbuch abgeholt, jetzt ist es endlich meins! Dort haben wir auch Johannes getroffen, der ebenfalls auf Shoppingtour war. Vielleicht können wir ihn abends auf so einem Barbecue treffen, das irgendwas mit Hirtenhundkursen zu tun hat.


Nachmittags haben wir angefangen in Hellosan einen Zaun zu ziehen, damit die Schafe nicht auf die Wiesen kommen, auf denen Hendry das Gras für den Herbst zieht und später schneiden will. Jetzt stehen die Pfähle alle (fast nur in den Boden drücken, der ist so weich...) und der Zaun ist provisorisch befestigt, bis wir in demnächst fertig machen können.


Leider waren wir doch nicht bei diesem Barbecue, denn Trine geht mit Anders zelten und dreimal dürft ihr raten, wo sie Ingrid lassen, richtig, bei Oma und Opa. Also gammeln wir zu Hause herum und gehen recht früh schlafen. Ist vielleicht auch mal nicht schlecht.



Heute holen Trine und Anders Ingrid wieder ab, die hat hier wunderbar geschlafen, nur wollte sie morgens nicht so viel trinken, wie Marita das gerne gehabt hätte. Das Kind muss doch trinken...Also gab es ein wenig Geheule aber sonst wars gut. Marita hat außerdem einen rabarbraiskake gemacht, einen Rhabarbereiskuchen, für die Nichtnorweger unter euch. Ich bin gespannt, wie er schmeckt, aber das Rezept habe ich vorsorglich schonmal aufgeschrieben...


Nachmittags haben wir in Saupstad eine Farm besucht, die von einem holländischen Ehepaar geführt wird. Dort habe ich echt ökologischen Ziegenkäse gekauft, der unheimlich gut schmeckt. Und preislich war er wirklich günstig, im Vergleich zu dem, was Lou bei Tove und Knut für etwa die gleichen Produkte bezahlt hat.


Abends nach dem Melken, das wir etwas vorgezogen haben, waren wir in Leknes bei Milano und haben dort gegessen. Eine Art Abschiedsessen denke ich. Es war so lecker und wir waren so voll gefressen, aber ein mit Lou geteilter Eisbecher hat trotzdem noch rein gepasst. Danach haben wir eine Lofotenexpresstou gemacht. Wir haben Flakstad, die westliche Nachbarinsel von Vestvagøy besucht und siond bis zum Nusfjord gefahren. Å zu sehen wäre auch cool gewesen, aber das ist zu weit weg, um es abends nach dem Melken zu sehen. Aber so war es auch nicht schlecht. Rund um den Nusfjord gibt es fantastische Landschaften, die Berge sind toll, sehen aber total anders aus als die um unsere Farm herum. Alles ist viel schroffer und kantiger, weil es weiter draußen im Meer ist und der Wind viel stärker ist. Leider war es auch saukalt dort, nur 6° C. Es sollte nur im Winter so kalt sein, nicht im Juni! Aber auf den Bergen dort ist auch im Sommer Schnee, es ist so ähnlich wie ein Gletscher. Überhaupt gehören die Berge rund um den Nusfjord zu den ältesten der Welt oder zumindest Norwegens.

26.6.08 10:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung