Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Sockenhoernchen
   Eine gute Freundin

Webnews



http://myblog.de/elicaroma

Gratis bloggen bei
myblog.de





19./20.06.2008 Is it summer?

Heute morgen hat beim Melken alles super geklappt, nur als ich die letzte Reihe herausgelassen habe, meinte eine Ziege, die sowieso immer wie verrückt noch eine Extrarunde drehen will, bevor sie zum Melken reinkommt, es wäre schön, herunter zu springen und das animal house zu erkunde, was sie dann auch tat. Ich also die anderen fertig rausgelassen, damit ich nicht noch mehr Chaos hab und dann hinter der Ziege her. Normalerweise biegen die immer nach links in den Gang mit dem Gras ab, da gibt’s ja was zu fressen, aber diese Ziege hat die offene Tür entdeckt, durch die ich immer das alte Gras heraus schaffe. Also läuft sie daraus. Ich nehme im Verbeigehen den Besen mit und dachte eigentlich, ich lasse sie eine kurze Runde draußen drehen, dann läuft sie eh wieder rein in den Heugang und dann kann ich sie wunderbar fassen und zurück bringen. Pustekuchen. Das Viech rennt zu der offenen und mit einer Platte gesicherten Tür, durch die wir die Pumpe drin hatten und unterhält sich munter mit den Ziegen dahinter. Wahrscheinlich lief das Gespräch so ab:


Hey du, was machst du denn da?

Wer ich? Ich laufe hier rum.

Warum sind wir hier drinnen?

Sie haben uns vergessen.

Es ist Sommer, kommt auch heraus.

Wir wollen raus!


Als ich dann in einem Bogen um sie herum gegangen bin um sie wieder zurück zu scheuchen ist sie an mir vorbei um die Ecke des Hauses gelaufen. Das Ende vom Lied war, dass sie draußen vor der großen Tür, die auch offen war, stand und überlegt hat, ob sie vielleicht da rein will. War aber wohl keine so tolle Vorstellung, denn sie ist weiter außen herum gelaufen. Also musste ich zum Haus gehen und Hendry wecken, damit er mir hilft die Ziege wieder zurück in ihr Gehege zu bekommen, alleine hätte ich noch 17 Mal mit ihr um den Stall laufen können. Als ich wieder kam, habe ich sie rein laufen sehen durch die große Tür, durch die normalerweise das Heu herein gefahren wird, und dann dachte ich: Super, jetzt schön links halten, dann sitzt du in der Falle! Und was macht das Vieh? Genau, läuft durch die immer noch offene kleine Tür wieder raus. Ich hätte sie erwürgen können. Aber zusammen mit Hendry habe ich sie dann doch rein bekommen. Miststück!


Meine Lämmer dürfen jetzt zusammen mit der kranken Ziege nach draußen und können aber immer noch drinnen fressen und schlafen, wenn sie wollen.



Ich habe kein heißes Wasser in meinem animal house. Die Heizspirale ist durchgerostet, sodass jetzt Wasser rein gekommen ist und einen Kurzschluss verursacht hat. Toll. Also durfte ich zum Maschine waschen zweimal einen Melkspan (20 l) voll heißem Wasser vom Haus zum Stall tragen. Ohne heißes Wasser wird die Maschine nämlich nicht richtig sauber und dann könnten wir Bakterien in die Milch bekommen. Aber Marita war in Leknes und hat eine neue gekauft, die Hendry dann abends während dem Melken eingebaut hat, sodass ich morgen früh wieder heißes Wasser habe.


Die Schäfchen bekommen ab morgen früh keine Milch mehr, der letzte Sack Pontus ist nämlich leer und sie sind alt genug, um ohne Milch auszukommen.


Marita hat nach dem Melken dann doch noch mal Kleppmelk gemacht, weil ich sie lange genug genervt habe. Das Zeug ist sooo lecker! Leider sehr mächtig, dass man nicht so viel davon essen kann. Es ist ein typische Omagericht, dass die Oma für die Enkel macht. Oder die große Cousine für die kleinen Cousins vielleicht. We will see.

26.6.08 10:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung