Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Sockenhoernchen
   Eine gute Freundin

Webnews



http://myblog.de/elicaroma

Gratis bloggen bei
myblog.de





Startschuss

Man glaubt es kaum, aber dies ist mein allererster eigener Eintrag. Ich habe ein Weblog!!! Mit dem Layout bin ich noch nicht so zufrieden und auch mit allem anderen werde ich noch eine Weile experimentieren, aber das hier ist doch schon ein Anfang.

In meinem Blog werde ich von meinen sechs Monaten in Norwegen erzählen und allem, was in der Zwischenzeit so um mich herum passiert, damit alle zu Hause Gebliebenen unter euch nicht auf regelmäßige Mails warten müssen (die wahrscheinlich eh nicht kommen würden... ich kenne mich ja).

Angefangen hat es damit, dass letztem Donnerstag die Bewerbungsunterlagen ankamen. Die wollen alles Mögliche wissen und morgen habe ich endlich alles zusammen... Referenzen, Fremdsprachenbestätigung und ärztliches Attest. Auch der Brief an meine zukünftige Gastfamilie ist fertig, mal schaun, ob er ihnen gefällt.

Bis es aber soweit ist, muss ich nebenher (?) noch Abi und den Führerschein machen und mir einen Ausbildungsplatz suchen, ich habe also nichts Größeres vor...

Mehr gibts später.

14.3.07 22:25


Mottowoche II

Und weiter gehts!

Am Mittwoch war das Motto "Asi/Proll". Bei anderen Schulen müsste man dafür nicht extra einen Mottotag machen, da wäre das normal, bei uns brauchen wir das aber. Unser Quotengangsta (keine Namen... ) veränderte sich nur durch eine zusätzliche Kappe und ein mitgebrachtes Brecheisen, andere erkannte man kaum wieder. Die letzte Schulmesse sah zwar etwas komisch aus, aber das war in diesem Moment allen relativ egal. Spätens als die große Pause begann und fast die gesamte Stufe vor dem Tor stand, hätten wir auch aus einer Hauptschule aus einer anderen Gegend der Stadt kommen können. Zum Abschluss tanzten dann noch zwei auf dem Auto eines Dritten zur Ghettomusik aus dem IPod.

Donnerstags hieß es dann Geschlechtertausch. Bei uns Mädchen fiel das meist nicht weiter auf, Baggyhosen, ein weiter Pullover und diverse Hüte und Mützen entstellen uns eher weniger. Aber unsere Jungs sahen wirklich klasse aus. Mit Hilfe von guten Freundinnen zogen sie Minirock und Strumpfhosen an, versuchten auf mehr oder weniger hohen Highheels (keine 10 oder 15 cm) durch die Gegend und Treppen zu laufen und hatten sich geschminkt sowie die Haare gemacht. Herrlich!!! Die Fotos werden auch nach Jahren, bei Klassentreffen oder Ähnlichem, für Lacher sorgen...

17.3.07 17:13


Abiturienten

Eines der typischen Klischees über Abiturienten sagt, dass diese die ganze Zeit lernen und/oder sehr gestresst sind. Bei uns ist das etwas anders...

Bei einem Spendenlauf, den unsere Schule letzte Woche bei strahlendem Sonnenschein veranstaltete, mussten wir Streckenposten sein und stempeln. Als der erste Lehrer bei uns vorbei kam, um zu kontrollieren, ob alle da waren, die da sein sollten, saßen wir in mitgebrachten Liegestühlen in der Sonne, der Grill llief gerade an und wir entspannten uns. So viel zum Klischee. Die jüngeren Schüler, die später vorbei kamen, versuchten erfolglos, ein Würstchen oder Gummibärchen zu ergattern... Wir können aber auch so gemein sein.

Der Tag ging auch sehr schön urlaubsmäßig weiter, bei Kaffee und Kuchen in der Nachbarstadt auf Zugsocking. So lässt es sich leben.

Die Bewerbung für Norwegen ist abgeschickt, jetzt heißt es abwarten und Eistee trinken, bis Antwort kommt. In der Zwischenzeit werde ich mich mal wieder um die Schule kümmern und ein bisschen lernen. Das soll ja nicht schaden...

18.3.07 22:01


Mottowoche

Noch gibt es ja eher weniger über Norwegen zu berichten, deshalb erzähle ich was von meinen letzten Schultagen.

Wir machen eine Mottowoche. Nachdem wir schon kurz nach den Weihnachtsferien einen Countdown aufgehängt haben, der mittlerweile nur noch wenige Fenster füllt, merkt man immer mehr, dass es nur noch wenige Schultage bis zum Ende sind. Eigentlich wollte ich ja auch in mein Blog einen Countdown machen, aber das hat irgendwie nicht geklappt, vielleicht hat ja jemand anderes einen Tipp. Mottowoche bedeutet, dass es für jeden Tag ein festgelegtes Motto gibt nach dem sich die ganze Stufe kleidet.

Am Montag hieß das Motto passenderweise "Out of bed" und alle kamen wie gerade erst aufgestanden. Dazu gab es dann Nachthemden, Schlafanzüge und Morgenmäntel zu bewundern. Ebenfalls eine Kunstaustellung wert waren einige der ungegelten Frisuren... Accessoires waren zum Beispiel ein Rasierer oder die Schulsachen in einem Kissenbezug transportiert. Kissen spielten überhaupt eine wichtige Rolle, denn wir brauchten ja etwas, um im Unterricht, welcher übrigens nie pünktlich anfing, bequem auf den Tischen schlafen zu können.

Heute am  Dienstag gibt es unter dem Slogan Sport viele verschiedene Dinge zu sehen. Neben Fussballern, die in dieser Stadt einfach sein müssen, auch wenn´s gestern nicht zum Sieg gereicht hat, Basketballern und einigen Boxern waren auch Golfer, Eishockeyspieler und Reiter unterwegs. Besonders auffällig waren ein Skifahrer in kompletter Ausrüstung, Inlineskater mit Skates im Gebäude (mit vielen Treppen, ohne Aufzug) und Taucher komplett mit Flossen, Schwimmärmchen und Schnorchel, die die Trepen auch nur kurz mit Flossen und danach nur noch barfuss betreten haben.

Was es den Rest der Woche gibt, kann ich natürlich erst verraten, wenn es vorbei ist, es könnten ja (ich weiss, dass die Chance seeehr klein ist...) tatsächlich Leute mitlesen, die dann unter ihren Mitschülern alles verbreiten, sodass es keine Überraschung mehr wäre, wie wir uns am nächsten Tag lächerlich machen.

21.3.07 11:02


Letzter Schultag!

Nie wieder Unterricht in der Schule!

Ich weiß, einige würden jetzt sagen, später möchtest du gerne wieder hin gehen, aber im Moment bin ich ganz froh drüber. Wenn später da ist, hab ich dafür immer noch genug Zeit, daran zu denken.

An unserem letzten Schultag kamen alle im Anzug oder Ähnlichem um dem Motto "Business" gerecht zu werden. In den meisten Stunden wurde gefrühstückt oder sonst irgendwas gegessen, an Unterricht dachte verständlicherweise niemand mehr. Dann war es Zeit, die Zulassungen für´s Abi entgegen zu nehmen. Unsere Schulleiterin startete mit dem Kommentar, es sähe hier ja aus wie auf einem Topmanagermeeting oder einer Vorstandssitzung... Nach langer Belehrung, wie das alles genau ablaufen wird ("Sie lassen bitte alle Ihr Handy zu Hause oder geben es im Sekretariat ab", durften wir unsere Zulassungen in Empfang nehmen.

Jetzt begann der gemütliche Teil des Nachmittags. Grillen im Cafeteriapavillion der Schule. Über die Qualität der Würstchen kann man sicher streiten, lustig war aber auf jeden Fall der Anblick von zehn Leuten, die im Anzug um den Grill herum stehen...

Der nächste Termin in der Schule ist Mittwoch für die Abiklausur im Grundkurs Englisch und dann Freitag in der Nachbarschule für die Leistungskursklausur in Sozialwissenschaften. Mehr davon gibts danach irgendwann.

25.3.07 16:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung